Mitglieder setzen auf bewährte Führung

Zur Jahreshauptversammlung hatte der Vorstand der RSG Marburg – St. Vit e.V. in den Landgasthof Kleineaschoff in Rheda geladen. Wie bereits in den Vorjahren war die Veranstaltung gut besucht. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden Henner Westergerling, berichtete dieser aus dem zurückliegenden Jahr. Zu den Höhepunkten in 2017 zählten vor allem wieder die ausgetragenen Stadtmeisterschaften im Rahmen der Reitsporttage auf dem Hof Trilling.

Fortgeführt wurde der Jahresbericht durch die Sport- und Jugendwartin Stefanie Rehage, die von vielen Erfolgen der Mannschafts- und Einzelreiter erzählen konnte. Besonders erwähnt wurden der Kreismeistertitel in der Vielseitigkeit von Ann-Katrin Rosalewski, die Stadtmeisterin Rheda-Wiedenbrück in der Dressur Katja Voß, der Stadtmeister Verl im Springen Stefan Rehpöhler, sowie der Bronze-Platz beim Wettkampf um die Kreisstandarte.

Im Anschluss wurden die Ehrungen vorgenommen. Die Reiterinnnen in der Altersklasse Junioren/Junge Reiter mit den meisten Platzierungen in 2017 waren in der Dressur Antonia Heitmann und im Springen Cosima Sophie Schilling. Beide erhielten eine Schabracke sowie eine Urkunde. Weiterhin wurden auch die erfolgreichsten Pferde gekürt. In der Dressur war es Espiga von Simone Brinkmann-Pumpe und im Springen Gladys von Ann-Katrin Rosalewski. Für ihren unermüdlichen Einsatz auf dem Turnier erhielten Nicole Teckentrup und Anke Tiggesbäumker viel Dank und Lob und bekamen jeweils einen Blumenstrauß überreicht. Auch Nicole und Josef Trilling erhielten Dank und einen Blumenstrauß für die Bereitstellung ihrer Reitanlage, und die damit verbundene 
Arbeit für die Reitsporttage.

Der Kassierer Martin Blumentritt konnte in seinem Bericht des vergangenen Jahres einen gut aufgestellten Verein darlegen. Danach kam mit den Neuwahlen verschiedener Ämter einer der wichtigsten Punkte des Abends. Zur Wahl standen das Amt des 1. und 2. Vorsitzenden, des Schriftführers sowie die jetzt aufgeteilten Ämter des Sport- und Jugendwarts. Die Mitglieder setzten auf ihre altbewährte Führung und stimmten in allen Ämtern einstimmig zur Wiederwahl. Neu in den Vorstand kam Kristin Jaschke als Sportwartin. Als Jugendsprecherinnen wurden Katharina Stickling und Cosima Sophie Schilling benannt.

Zum Abschluss wurde noch über die Fahrt zum CHIO in Aachen, Trainingseinheiten für die Spring- und Dressurmannschaften sowie weiteren Aktivitäten für die Jugend berichtet.

Bildunterschrif (v.l.n.r.): 
1. Vorsitzender Henner Westergerling, Antonia Heitmann, Cosima Sophie Schilling, 2. Vorsitzende Nicole Trilling